Blck Friday – Wie du sparsam Geld verbrennst…

In 2 Tagen ist es soweit – BLCK FRDAY

Der Tag, an dem die meisten Leute in einen völlig sinnlosen KAUFRAUSCH verfallen nur weil die großen Unternehmen hier mit unglaublichen RABATTEN winken.

RABATTE sind sehr verlockend, geben sie uns doch ein gutes Gefühl ein Schnäppchen ergattert zu haben.

Nur frage ich mich, brauchen die Leute wirklich SOOO viel?

Ist es nicht besser, RABATTE hin oder her, bewusster zu konsumieren?

Klar, ich selbst schlage bei RABATTEN auch gerne zu, davor ist definitiv kein Mensch immun, weil sie uns ja, wie schon gesagt, ein wunderbar gutes Gefühl geben.

FAKT ist aber!! Die großen Unternehmen verdienen ja immer noch, selbst wenn sie 80 % Rabatt an dem Tag geben. Und hier hört für mich das Verständnis für den BLCK FRDAY auf…

Wie kann man nur 80 % geben und noch was daran verdienen???

Nur damit der potenzielle Kunde…

1 x kauft

1 x ein RIESIGES Hoch hat

1 x sich richtig SUPER fühlt

1 x in den Kaufrausch gefallen ist

Nur um dann ein oder zwei Tage später zu merken, dass er über die Hälfte eigentlich gar nicht braucht, das Konto schon leer ist und sich MIES fühlt.

Sind den großen Unternehmen die Kunden so egal, weil sie mit Leichtigkeit sowieso neue Kunden bekommen?

NEIN DANKE!!! Ich gebe zu, wir geben auch RABATTE, das tut jeder der was verkaufen will, jedoch ist uns nur eines wichtig und das bist DU.

DU stehst bei uns im Mittelpunkt! Wir wollen, dass du Freude hast beim Wein genießen.

Denn Freude erhält man, indem man Freude schenkt!

Deshalb heißt es auch bei uns Schenk dir Freude ein!

ALSO, tu DIR selbst einen Gefallen und falle nicht auf die großen LÜGEN der großen Unternehmen rein, denen du völlig egal bist, die nur dein Geld wollen…

Lehne dich am FREITAG am besten zurück, lege die Füße hoch, genieße ein Glas Wein und schau belustigt zu, wie alle anderen am BLCK FRDAY ihr Gehirn ausschalten und sparsam ihr GELD verbrennen.

Wir hören uns

Schenk dir Freude ein! Deine

Vanessa

1 Antwort
  1. Konrad Hartl
    Konrad Hartl says:

    Hallo liebe Barfuss Familie, ich bin in der 2.Lebenshälfte Quereinsteiger Wein. Allerdings hat man für Quereinsteiger Wein nichts übrig, für die meisten Winzer zählt nur der Preis und die eigenen Vorstellungen, die man mit niemanden teilt. Wäre schön z.B. Genossenschaftsideen und Innovation zu pflegen, wie bei Urban Farming, bei dem Personen investieren und z.B. landwirtschaftliche Produkte erhalten. Im Weinbereich ist leider das Ego groß und normales Denken selten, stattdessen wird die Wein-Schnäppchenjagd gefördert. Welcher Winzer zeigt einem wirklich was, oder lernt an ? ich kenne keinen, obwohl ich begabt bin. Deshalb arbeite ich wieder in der Produktion, hier erlebe ich trotz der Gegensätze Solidarität, unser Betrieb ist allerdings die Ausnahme. im Weinbereich habe ich selten Gutes erlebt. Verbraucher reagieren darauf und leben dann entsprechende Konsumvorstellungen , weil es ja auch dem Winzer oftmals wurscht ist, gemeinschaftlich zu denken, besser ein architektonisches “Top Event Einkaufs Vinothek Monster” mit Praktikanten aus Geisenheim, als einen normal denkenden Menschen, so ist es. In Zukunft haben wir nur noch eine akademisierte Landwirtschaft, deshalb rate ich definitiv von einem Quereinstieg ab, außer man hat 1 000 000 Euro, oder Hektare/Weinberge, wie nicht wenige Önologie Studenten, die meisten sind reich und der Weg ist immer eben und immer geradeaus. Aber Winzer mit Herz und Seele sind fast ganz ausgestorben,

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.